Loading...

Weitere Beiträge

Brufut - Praktikumsbericht
28.02.2017
Nach einer sehr anstrengenden und langen Reise kamen wir am Freitag abend sicher in Gambia an und waren froh endlich da zu sein. Am Flughafen wurden wir direkt herzlich von Hatab empfangen und ins Skill Center gefahren.

Auf der Fahrt dort hin konnten wir sofort selber sehen wie anders es hier wirklich ist und waren überwältigt von den vielen Eindrücken und dem bunten Treiben der Gambianer am Abend. 

Nun sind wir schon seit 10 Tagen hier und haben uns schon relativ gut eingelebt. Natürlich gibt es immer noch sehr viele neue Dinge zu erleben und zu sehen. Aber wir haben uns schon gut an unser neues Zuhause und das sehr warme Wetter gewöhnt. Die Einheimischen haben uns sehr offen und herzlich aufgenommen.

Nach unseren ersten Tagen sind wir nun gespannt, was wir in den nächsten Wochen alles in der Schule und auch außerhalb der Schule erleben werden und freuen uns sehr, dass wir noch 4 Monate voller Erlebnisse vor uns haben.

Liebe Grüße von Emily und Victoria
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





 
Mehr zum Thema Praktikum findne sie hier:
http://www.soc-gambia.de/galerie/alben/praktikum#IceGallery
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Kinonachmittag, Amberger Zeitung
25.02.2017

--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
 
Deine Nähmaschine für Gambia
02.02.2017
Rotaract– Club Amberg sponsert Container für Nähmaschinen und Arbeitsmaterial.
Hilfe zur Selbsthilfe ist eines der Ziele von Socialis for The Gambia e. V. 
 
„Was hilft es, wenn unsere Frisör- und Schneiderei-Auszubildenden ihre Ausbildung beendet haben und nicht in ihren Beruf einsteigen können?“ Dies fragt sich Tina Lange, die sich im Vorstand der Hilfsorganisation engagiert. Im westafrikanischen Gambia gibt es schon elektrische Nähmaschinen zu kaufen, allerdings sind diese für die dortigen Verhältnisse sehr teuer oder  von schlechter Qualität. Die Stromversorgung im kleinsten Staat Westafrikas ist alles andere als zuverlässig. Manche Siedlungen sind noch gar nicht an das Stromnetz angeschlossen. 
Bei einem Diavortrag, den Karin Neumüller und Manfred Weigl im November beim Rotaract Club Amberg hielten, kam spontan die Idee auf, Nähmaschinen zu sammeln. Da bei uns in vielen Haushalten, in den Wohnungen und Speichern oft noch gute alte Fußtretnähmaschinen stehen, entschlossen sich die anwesenden Mitglieder eine Aktion ins Leben zu rufen. So wie damals „Dein Schuh für Afrika“ soll diesmal der Container mit Nähmaschinen und anderen Arbeitsmaterial gefüllt und nach Gambia verschifft werden.
„Da im Frühjahr unser Landwirtschaftsprojekt mit seiner Ausbildung beginnen wird, können wir da auch gleich für eine gute Ausstattung sorgen,“ freut sich Christine Weigl.
„Da heißt es jetzt anpacken,“ folgert Hubertus Herrmann, Vorsitzender des Rotaract-Clubs in Amberg und macht sich an das Organisieren eines  Lagerraumes. Der Transport des Containers nach Gambia ist für Anfang Mai geplant. Um viele Nähmaschinen zu sammeln, Gartengeräte zu beschaffen, Frisörutensilien zu finden und auch noch die Wünsche der Lehrer zu erfüllen, wird die Bevölkerung um Hilfe gebeten.
 
Unter folgender Telefonnummer können sie erfahren, wohin sie Ihre Sachspenden bis April bringen können:
Otto Finger 09621-62709
 
Gebraucht werden für die Näherei:
gut erhaltene und funktionstüchtige Fußtretnähmaschinen sowie ältere elektrische Nähmaschinen (denn nur diese können in Gambia repariert werden) Auch Nähmaschinen die Muster sticken können werden benötigt.
Sowie Näh- und Nähmaschinenzubehör und Stoffe
 
Gebraucht werden für die Frisöre und Frisörinnen:
Modellköpfe mit langen Haaren, Handtücher, Haarpflegeprodukte, Scheren, Kämme, Haar- und Modeschmuck, 
 
für die Landwirtschaftsausbildung:
Gießkannen, verschiedene Schaufeln, Rechen, Schubkarren,
 
Sonstige Wünsche:
funktionierende Fahrräder,  Löffel und Gabeln, Turnschuhe, Pflaster und Verbandsmaterial, Fußbälle, Druckerpapier, Schränke für Klassenzimmer
  
Info:
Der Rotaract Club Amberg, ein sozialer Serviceclub junger Menschen sorgt für die Finanzierung des Projekts und hilft dem Verein Socialis for The Gambia e.V. beim Organisieren, Sammeln und Beladen des Containers mit Hilfsgütern.
In Brufut und Sintet freuen sich 40 Schneiderauszubildende über eine Nähmaschine. Aber auch gut 600 Kinder werden an der Schule, die der Verein betreibt, ausgebildet. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung.
Mehr Informationen dazu finden sie unter socialis-for-the-gambia.de

 
 
 








--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Afrikanischer Filmnachmittag
02.02.2017


--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---